+483
Plane ich ein

Budgetplanung und Aufstellung der monatlichen Ausgabe als Kuchendiagramm

Dracy vor 7 Monaten • aktualisiert von Carsten2 vor 3 Tagen 14 14 duplikate

Hallo, die App ist super übersichtlich und echt toll gemacht. Allerdings fänd ich es toll wenn ich die Gesamtsumme für die Lebensmittelkosten sehen könnte und dafür ein Budget hinterlegen. Auch ne Art Kuchendiagramm wieviel hom Einkommen füe Lebensmittel und Tanken etc draufgeht wär super.


Vg dracy 

Finanzguru Version:
1.14.16

Duplikate 14

+3
Schau ich mir an

Hi Edvin,

vielen Dank für dein Feedback. Das ist eine spannende Idee. Wie würdest du dir das wünschen? Du gibst in der App ein, dass du pro Woche nur 100€ sonstige Ausgaben machen möchtest und sonst eine Warnung erhältst? Oder nur Ausgaben aus bestimmten Kategorien? Beschreibe doch mal einen konkreten Fall und wie du dir die Anzeige in der App wünschst.

Spannend wäre auch, was andere User von dieser Idee halten.

Viele Grüße

Chris

+4

Hallo,
ich würde es so aufziehen, dass man sich ein Limit setzen kann. Es muss ein Verfahren geben, das ermittelt, welche Summe die Optimale Budgetsumme für die Woche darstellt. Dies könnte man anhand der Einnahmen-und Ausgaben-Überstellung ermitteln. Die App könnte dadurch "Spaßgeld" für die Bedürfnisse einführen. Dadurch wäre ein Tracken der Ausgaben möglich und die Push Benachrichtigung bei Überschreitung. Je nachdem, könnte man damit sein Limit anpassen. Zusätzlich könnte angezeigt werden, wie viel man benötigt und bei überschreiten könnte eine Anfrage erstellt werden, die Summe anzuheben. 


Die App würde das Budget kontrollieren und könnte dann über die Sparte Tipps, einem die Möglichkeiten aufzeigen, Überschüssiges Geld besser anzulegen. 

Zum Beispiel in Fonds, Altersvorsorge etc. 



Zusätzlich müssen verschiedene Kategorien eingeführt werden, mit denen man einen Überblick über seine ausgaben bekommt.
Bsp.
Klamotten

Ausgang

Essen 

etc.


Eventuell könnte man diese Ausgaben wie schon von eurer App erfassen lassen und diese dann in die Kategorien einfügen. 

Damit könnte man eine optimale Übersicht schaffen, die mittelfristig bis langfristig einsehbar ist.


Beim aussehen würde ich mehrere Fenster nutzen die Parameter erfragen. Man hat somit das Gefühl, dass es schneller geht als wenn man ständig nach unten scrollen muss. 

ich hoffe ich konnte meine Intensionen verständlich machen. 


Mit freundlichen Grüßen

Edvin Dizdaric

+4

Hi,

wir sind immer wieder begeistert, wie sehr ihr euch für den Finanzguru interessiert und Vorschläge macht, wie er noch besser werden könnte! Vielen Dank Edvin für deine Mühe! Wir nehmen das auf unser Ideen-Board auf und werden uns das Thema demnächst ansehen.

Wenn andere User hier auch eine Meinung oder eine Idee zu haben, schreibt gerne auch.

Viele Grüße

Chris

+10
Plane ich ein

Hi Dracy,


vielen Dank für das Feedback.

Die Idee lesen wir immer häufiger, sodass wir das Thema demnächst wahrscheinlich angehen werden. Sobald es was neues gibt, schreiben wir das natürlich hier.


Viele Grüße

Chris

+1

Super danke dann wart ich einfach mal bin schon etwas genervt bei der suche nach der perfekten app

+2

Wir arbeiten daran, die perfekte App für euch zu bauen :)

+1

Ich denke für meine Bedürfnisse wäre es perfekt, wenn das Thema Budget, wie bei der App "Zuper" umgesetzt wäre. Die Möglichkeit für verschiedene Kategorien seperate Budgets zu vergeben finde ich sehr interessant. Dadurch kann man sehen ob man sich noch ne Pizza nach dem Kinobesuch leisten kann ohne seine Sparziele zu gefährden ;) Wie immer weiß ich aber, dass ihr das besser umsetzen werdet ;) 

Vielen Dank für dein Feedback dazu.Wir geben unser bestes ;)


Viele Grüße

Chris

+2
Schau ich mir an

Hi,


vielen Dank für deine Nachricht.


Budgetierung haben wir auf unserer Liste, allerdings noch nicht fest zeitlich eingeplant. Über neue Features informieren wir dann immer in den App-Stores und direkt in der App :)


Viele Grüße

Chris

+1

Hallo,

Ich nutze die App erst seit ein paar Stunden und bin wirklich sehr begeistert - bin gespannt wie die Entwicklung in der nächsten Zeit sein wird.

Das Thema Budget finde ich auch sehr interessant.


Ich würde gerne für einen Zeitraum ein Budget für verschiedene Kategorien festlegen und bei Überschreitung benachrichtigt werden.

In meinem konkreten Fall geht es um das Thema Hausbau. Ich habe eine Kostenplanung, welche sich pro Gewerk/Handwerker unterteilt. Ich würde diese gerne mit den ausgehenden Kosten gegenüber stellen um zu sehen, ob ich noch im Budget liege. (Hierzu bräuchte man auch noch ein paar weitere Kategorien; das Thema Kategorien scheint ja aktuell überdacht zu werden.) Aktuell passiert das über eine Excelliste.. 


Über diese Stufe bin ich zwar hinaus, aber wenn man das Thema weiterdenkt, könnte man auch die geplanten Kosten mit den verfügbaren Mitteln und den geplanten Einnahmen zusammenführen um die Summe für einen möglichen Kredit festzustellen. Und wenn dann gleichzeitig noch Kreditangebote von verschiedenen Banken angezeigt werden, hätte man einen One-Stop-Shop.

Ein weiterer Usecase wäre die Erkennung der Erhöhung von Beiträgen/Abbuchungen. Aktuell überwache ich manuell, wenn z.B. die Telefongesellschaft mehr abbucht als üblich, damit ich dann überprüfen kann ob das richtig ist oder etwas falsch abgebucht wurde.

Viele Grüße,

Alex

+4

Hintergrund: Wenn ich auf Posten wie "Edeka" (oder andere Supermärkte) oder "Amazon" gehe, sehe ich dutzende, wenn nicht hunderte Buchungen und einen durschnittlichen Betrag pro Buchung. Viele erwähnen hier auch die Kartenzahlung an der Tankstelle.

Es wäre doch sicherlich ein Leichtes, da auch noch die durchschnittliche Anzahl der Buchungen zu Rate zu ziehen und diese Posten (ggf. in sinnvoller Granularität in Kategorien oder Oberkategorien zusammengefasst) als monatlichen Schätzwert zu berechnen und diesen

1. anteilig für den verbleibenden Zeitraum der akuellen Monatsstatistik zu berücksichtigen

und 2. ggf. diesen anteiligen Wert für den Restmonat, und den jeweils kompletten Monatsdurchschnitt für kommende Monate, in der Buchungsprognose zu berücksichtigen (wobei sich die Frage ergibt, wie das in Form von Buchungen sinnvoll dargestellt werden könnte, bzw. welche alternativen Möglichkeiten es gibt, diese voraussichtlichen zukünftigen nicht-vertragsgebundenen Ausgaben darzustellen)

Ich denke dieses Thema wird langfristig nötig sein - viele wünschen sich ja auch haushaltsbuchähnliche Features und mehr Spar-Tipps. In diese Themen spielt das natürlich auch hinein.

+1

Keine schlechten Ideen...

"
Dafür wäre es vielleicht nötig weitere Angaben des Nutzers zu erheben,
wie die Anzahl der im Haushalt lebenden Personen (ggf. Kinder) das
gesamte monatliche Nettohaushaltseinkommen (nicht nur das eigene), usw."

Dann müssten aber noch regionale Unterschiede bzw. Preisgefälle berücksichtigt werden. Ich weiß nicht, ob ich das will.

Habe trotzdem Daumen hoch gegeben, weil die Idee sehr gut ist.

+1

Über eine Bugetplanung würde ich mich auch freuen. Sodass man sich sein Ziel setzen kann wenn man sparen möchte. 😊

Die bisher beste und sinnvollste Budgetplanung in einer App habe ich in dem Tool von youneedabudget.com gefunden. Alle anderen Versuche eine Budgetierung für Privatanwender zu ermöglichen sind entweder zu unübersichtlich oder keine echten Budgetierungen. Leider gibt es nichts vergleichbares im deutschsprachigen Raum. Wenn Sie sich von der Funktionsweise dort inspirieren ließen, würde ich umgehendddauerhaft zu Finanzguru wechseln.