+400
Schau ich mir an

Prognose der durchschnittlichen Ausgaben pro Kategorie

christian.o.stock vor 8 Monaten • aktualisiert von Benedict Twesten vor 2 Wochen 23 6 duplikate

Zur besseren Übersicht der Prognose wäre es super, wenn die Einkäufe für Lebensmittel basierend auf Durchschnittswerten pro Woche mit berücksichtig werden könnten.

Finanzguru Version:

Duplikate 6

+7
Schau ich mir an

Hi Christian,

vielen Dank für dein Feedback! Du würdest dir also wünschen, dass der Finanzguru aus deinen vergangenen Ausgaben einen Durchschnittswert für die einzelnen Kategorien errechnet und diesen als Prognose für dein verfügbares Einkommen nutzt, richtig? Uns würde interessieren, wie interessiert andere User an so einer Funktion sind, damit wir das entsprechend priorisieren können.

Viele Grüße

Chris

+6

Hallo,

Ja genau so hatte ich mir das gedacht. So würde man eine noch bessere Kalkulation der frei verfügbaren liquiden Mittel haben. Ja wäre doch super wenn vielleicht noch mehr User daran Interesse haben

Viele Grüße 

Christian 

Also an sich klingt dies sehr gut. Wenn man denn die Möglichkeit besitzt die Kategorien sauber autom. zu erkennen

Dies ist bei mir z.B schwierig da vieles über Kreditkarte bei mir läuft und somit nur einmal im Monat abgebucht wird. Aber grundsätzlich ist die Idee gut zu sehen ob ich über meinem Durchschnitt in diesem Monat gelegen habe.

Hi Crown,

die meisten Kreditkarten kannst du im Finanzguru ganz einfach mit "Konto hinzufügen" einbinden. Einfach nach der ausstellenden Bank oder dem ausstellenden Unternehmen suchen und dich ganz normal, wie beim Online-Banking einloggen, dann werden auch deine Kreditkartenumsätze erkannt.

An der Möglichkeit Kategorien von Einzelbuchungen zu ändern, sollte etwas doch mal nicht stimmen, arbeiten wir ebenfalls gerade.

Viele Grüße

Chris

Hi Chris,

mir ging es in erster Linie nicht um die Kreditkarte, sondern diese Abbuchungen bei meinem Hauptkonto als Kategorie z.B. Lebensmittel zu kategorisieren, da dort auch andere Dinge mit bezahlt werden.

Ich habe zudem versucht eine American Express hinzuzufügen, jedoch hat dies nicht funktioniert.

Plane ich ein

Hi Crown,

Einzelbuchungen manuell zu kategorisieren, wird wie gesagt in einer der nächsten Versionen möglich sein. Trotzdem ist es für dich natürlich einfacher, wenn du deine Kreditkarte hinzufügen kannst und somit die meisten Buchungen automatisch erkannt und kategorisiert werden. AmEx ist leider zur Zeit tatsächlich nicht möglich, wir arbeiten aber daran, hier bald eine Anbindung anbieten zu können.

Viele Grüße

Chris

+2

Hi Crown,

du kannst nun deine AmEx-Kreditkarte hinzufügen.


Viele Grüße

Chris

Hey Chris,


Vielen Dank für die Nachricht.

Hat bisher auch geklappt mit dem hinzufügen der AMEX.

+2
Schau ich mir an

Hi M4mpf,


vielen Dank für deinen Vorschlag. Den Wunsch nach einer Durchschnittsprognose hören wir immer wieder. In Zukunft werden wir uns das definitiv mal ansehen, ich kann dir aber noch kein Datum nennen.


Viele Grüße

Chris

+1

Ich fände die Prognose anhand von Durchschnitten auch super... optimalerweise nicht nur für Lebensmittel sondern mehrere Kategorien... Lebensmittel, Freizeit, Tanken... Alles wobei man immer wieder Ausgaben hat, aber die Werte schwanken.

Schau ich mir an

Wenn wir Budgets in dieser Form einführen, dann natürlich für alle Kategorien, in denen das sinnvoll ist :)


Viele Grüße

Chris

+2

Ich fände eine solche Funktion für die Prognose in allen Kategorien auch sehr hilfreich. Die Frage, welchen Wert man dann annimmt ist dann natürlich nicht so ohne... Mittelwert, Minimum, um Extremwerte bereinigter Mittelwert,  Median... So sind Urlaubsmonate bestimmt in Sachen Ausgaben sehr verschieden von den Anderen. Oder in einem Monat kaufe ich mir etwas teures... Was dann?

Deswegen müsste das System entweder einen bereinigten Mittelwert verwenden oder man müsste manuell bestimmte Buchungen als "Unübliche Ausgaben" kennzeichnen können, damit sie nicht berücksichtigt werden. 

Viel Erfolg

+4

Eine Idee war tatsächlich ein bereinigter Mittelwert, allerdings würden wir in der App nur einen Vorschlag unterbreiten, der dann durch die Nutzerinnen und Nutzer anpassbar wäre. Das ist aber alles noch vor der Konzeptphase.


Viele Grüße

Chris

+4

Es könnte dann ja so eine ArtvHaushaltsbuch werden. Eine Funktion die vll. auch weiteren Nutzen hätte.

Schau ich mir an

Hi,

vielen dank für das Teilen deiner Idee. Wir sind auch gespannt, was andere Nutzer davon halten?

Viele Grüße,

Chris 

+1

Diese Funktion gibt es doch schon. Wenn ich eine einzelne Kathegorien anklicke, erscheint die Summe aller Buchungen, wie oft u und der Durchschnitt

+2

Ich finde die Idee auch super. Zukünftige fixe Ausgaben sind zwar nett, aber variable Ausgaben noch viel interessanter. Ein bereinigter Mittelwert ist das Mittel der Wahl. Bei ausreichend Bezugsmonaten sind Urlaubszeiten kein großes Problem mehr. 

+1

Definitiv. Zustimmung. Bitte sobald wie möglich durchschnittliche Ausgaben aus den Kategorien im frei verfügbaren Einkommen berücksichtigen. 

dem Stimme ich auch zu. Eine Prognose für variabel Ausgaben ist besonders interessant da eine Planung für diese ohne Datenanalyse sehr schlecht machbar ist. Möglich wäre hier die Variablen Ausgaben nach dem Ort zu kopieren um herauszufinden ob man sich gerade im Urlaub befindet oder zu Hause bist. Dadurch sollte man auch Urlaubszeiten gut rausrechnen können.

Ich denke, diese Idee hat viel mehr Priorität und grüne Daumen in dieser Community verdient! Nur der angezeigte Titel oben ist vielleicht etwas unauffällig, hatte ihn beim Suchen genau dieser Idee leider erst übersehen. 
Ich schaue sehr gerne in die Prognose des Guru. Aber leider völlig unnötig die Fixkosten als einzige zu prognostizieren. Genau die variablen Kosten übersteigen bei vielen möglicherweise die Fixkosten. 
Möglicherweise sollte man selbst einen „Vertrag“ als zweiwöchentlich anlegen können mit der Angabe *etwa 150€ für Lebensmittel* Mir würde das als „Prognose“ reichen. Der Taschenrechner zieht dann eben 150€ alle zwei Wochen in der Prognose ab ;)

Aus meiner Sicht ist das weniger sinnvoll. Die Kosten für Lebensmittelausgaben variieren stark. Manchmal kauft man einmal, manchmal zweimal die Woche ein. Manchmal lade ich Besuch ein und kaufe mehr, manchmal bin ich verreist und gebe weniger aus. Ich denke, dass das freiverfügbare Budget ausreicht, um zu sehen, was man sich diesen Monat noch leisten kann. Alternativ lege ich mir einen Vertrag an, der die Ausgaben für Lebensmittel berücksichtigt. 

Alternativ einen Vertrag anzulegen geht ja eben nicht. Aber genau das wäre ja eine Lösung!